Gedanken 3

Sooo da melde ich mich doch nochmal wieder. Eigentlich sollte ich schlafen aber ich schreibe lieber… ich habe morgen eh nix vor was unglaublich wichtig wäre…

Ich habe irgendwie einen Tiefpunkt… schon wieder :/ Ich wüsste gern warum. Aber ich vermute das es einfach angehäufte Situationen sind. Ich dachte nicht das ich heute sooo viele Leute sehe. Ich habe mich echt gefühlt als hätte ich keine Freunde und müsste mit meiner Mom feiern gehen. Wie so  nen Moff ;/ tja und da saß ich nun gegenüber von meienr Mom, Radler in der Hand und die ganze Clique stand auf der anderen Seite. Sogar die aus meiner Stufe. Ich hätte rüber gehen können und hallo sagen, ich hätte mich zu ihnen setzen können und weiter trinken, quatschen und feiern… aber ich habe meiner Mom zugesagt und wollte die dann nicht alleine sitzen lassen. Also fühlte ich mich wie ein Moff und ein schlechtes Gewissen hatte ich auch, weil ich für einen kurzen Moment dachte ich würde meine Mom sitzen lassen. Ich hab ihr dann die Situation erklärt und fast los geheult, weil es so klang wie: ,,Wer geht schon mit seiner alten Mutter feiern wenn man Freunde hat.“ zum Glück habe ich es anders vormuliert und meine Mom hat es verstanden und mir nicht übel genommen.

Die Leute mit denen ich normalerweiße feiern gehe haben, als wir uns hin und wieder begegnet sind hallo gesagt, aber es gab keine weiteren Gespräche. Ziemlich enttäuschen.

So viel dazu… Meine Gefühle fahren Achterbahn und ich würde am liebsten Eine rauchen, habe aber beschlossen das erstmal eine Weile nicht mehr zu tun, ich will nicht abhängig oder krank werden.

In solchen Situationen wünschte ich, ich wäre tot. Dann muss ich nichts fühlen… ich will nichts mehr fühlen. Oder mehr? Aber damit habe ich auch aufgehört. G zuliebe…. und auch ein bisschen mir zuliebe. Außerdem wäre meine Mom total enttäuscht und für mich gibt es nichts schlimmeres als meine Mom zu enttäuschen……..

Ich hab kein Bock mehr

 

p.s. und mein Bauchgefühl? Hätte ich darauf mal lieber gehört…. aber viel geändert hätte es nicht.

Ich habe H sogar gefragt was er heute Abend macht.

H: Ich geh aufs XYZ.

Ich: Mit?

H: Bin mit n paar Leute dort weiß nicht wie lang ich bleib…

Das war quasi ne direkte Ausladung und im endeffekt war er mit den üblichen Leuten was zum Teil auch meine Freunde sind… war iwi nen scheiß Gefühl. Ok, er hat sogar noch einen Vorschlag gebracht, aber der kam leider viel zu spät und mich umenttscheiden ging da nemme. Aber auf die Idee hätte ich auch selber kommen können. Dann wäre der Abend nocht so gelaufen wie er eben ist.

ABER! Hinterher ist man immer schlauer.

n8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.